Beim Thema Suchmaschinen ist Google mit Abstand am bekanntesten. Jedoch ist Google, über die letzten Jahre, immer wieder negativ in der Presse aufgefallen. Es ist kein Geheimnis, dass Google extrem viele unserer Daten sammelt und uns kennt, wie kaum jemand sonsts. Die ist nur einer von vielen Gründen, warum es interessant sein könnte, eine Alternative zu Google zu suchen. In diesem Artikel haben wir für dich ein paar alternative Suchmaschinen zusammengefasst.

 

1.   Bing

Der wohl bekannteste und größte Konkurrent zu Google ist Bing. Die Suchmaschine ist Teil von Microsoft und konnte in den letzten Jahren immer mehr Nutzer gewinnen. Einer der Gründe dafür, war die Negativpresse Google gegenüber. Was Bing sehr ansprechend macht sind Design, Benutzeroberfläche und die Benutzerfreundlichkeit.

 

Ein Punkt, der eher eine Kleinigkeit ist, aber trotzdem vielen Nutzern gut gefällt, ist der täglich wechselnde Hintergrund. Im Gegensatz zum oft langweiligen Design von Google, bietet Bing mit beeindruckenden Bildern von Landschaften, Tieren und mehr, eine interessante Alternative zu Google. Die Hintergründe gibt es übrigens auch bei neuen Tabs, wenn man seinen Browser auf Bing eingestellt hat.

 

Mein persönliches Highlight an Bing ist die Oberfläche der Videosuche. Sucht man Videos mit Google, stößt man auch dort, auf ein eher langweiliges Design ohne jegliche Animationen oder eine Videovorschau. Das Design der Bing-Videosuche ist deutlich ansprechender. Führt man den Mauszeiger auf ein Video in der Bingsuche, bekommt man eine Vorschau des Videos angezeigt. Außerdem zeigt Bing nicht nur einen Thumbnail, sondern vier, weshalb man sich direkt einen besseren Eindruck des Videos machen kann. Sucht man oft nach Videos, dann ist Bing sehr interessant, denn nicht ohne Grund, gilt Bing als beste Suchmaschine für Videos (neben YouTube).

 

Ein letzter Punkt, den ich ansprechen möchte ist, das bessere Filtern von Suchergebnissen. Auch bei Google, kann man seine Suchergebnisse filtern, jedoch hat Bing einen entscheidenden Vorteil. Im Gegensatz zu Google, muss man bei Bing kein neues Fenster aufmachen und kann die Suchergebnisse direkt filtern. Für gewöhnlich benutzt man die Filterfunktion in Google eher selten, aber auch nur aus dem Grund, weil Google das Ganze nicht so leicht gestaltet. Wenn ich Bing benutze filtere ich Suchergebnisse deutlich öfter, was extrem hilfreich dabei ist, die passenden Ergebnisse für einen persönlich zu finden.

 

Fazit: Bing ist eine sehr interessante Alternative zu Google und ist dem großen Konkurrenten , sogar in einigen Punkten um einiges voraus. Wer auf tolle Designs steht oder oft nach Videos sucht, ist bei Bing richtig!

 

2. DuckDuckGo

Die nächste Suchmaschine auf dieser Liste ist DuckDuckGo, welche ebenfalls von Google’s Negativpresse stark profitiert hat. Wer Wert auf Datenschutz und Privatsphäre legt, der ist bei DuckDuckGo gut aufgehoben. Im Gegensatz zu Google und Bing, trackt und sammelt diese Suchmaschine, niemals die Daten ihrer Nutzer, weshalb man auch nicht von, oft nerviger, Werbung verfolgt wird.

 

Alleine der Fakt, dass keine Daten gespeichert werden, macht DuckDuckGo, vor allem in der heutigen Welt, in der all unsere Daten sei es von Google, Facebook u.s.w gespeichert werden, sehr attraktiv.

 

Auf den ersten Blick klingt das sehr vielversprechend, allerdings vergessen die meisten auf die Vorteile, die das Tracking und sammeln unserer Daten, am Ende hat. Durch das analysieren der Nutzerdaten, kann Google sehr gut einschätzen, wonach wir suchen und uns dadurch, die für uns relevanten Ergebnisse anzeigen. Das sammeln und analysieren der Daten macht Google zu der Suchmaschine die sie ist, nämlich die mit den besten und relevantesten Suchergebnissen.

 

Deutlich wird der Nachteil von DuckDuckGo sichtbar, wenn man einfach mal nach Deutschen Wörtern sucht. Oft werden Sprachen komplett durcheinander gemischt und neben deutschsprachigen Ergebnissen, bekommt man auch mal Spanisch, Albanisch u.s.w angezeigt. Das kann als Nutzer extrem nervig werden. Letztendlich benutzt man eine Suchmaschine ja um ein relevantes Ergebnis zu finden, was einem seine Fragen beantwortet. Bei DuckDuckGo, kann das zum Problem werden, da die Ergebnisse oft sehr unpräzise sind.

 

Fazit: Wer nach mehr Privatsphäre sucht und nicht möchte, dass seine Daten gesammelt werden, kann die Benutzung von DuckDuckGo in Erwägung ziehen. Man muss sich aber bewusst sein, dass durch das fehlende sammeln von Daten, auch deutlich schlechtere Suchergebnisse angezeigt werden!

 

 

 

3. Yahoo Search

Eine weitere Alternative zu Google ist die Suchmaschine von Yahoo. Was viele nicht wissen ist, dass es Yahoo schon länger gibt als Google! Neben Google und Bing ist Yahoo die Nummer drei im Ranking der größten Suchmaschinen (wenn man YouTube und Amazon nicht mit einberechnet) und das auch mit gutem Grund! Yahoo bietet eine große Menge an interessanten Funktionen, die andere Suchmaschinen nicht haben!

Die Stärke die Bing bei Videos hat, bringt Yahoo im Bereich von Bildern mit. Yahoo hat eine große Bandbreite an Filtermöglichkeiten, die andere Suchmaschinen nicht haben. Ein Beispiel dafür ist, dass man Bilder direkt nach Farben filtern kann. Sucht man nach geeigneten Bildern für eine Grafik oder seine Website, wo bestimmte Farben vorgegeben sind, macht es Yahoo extrem einfach, die richtigen Bilder zu finden.

 

Was Yahoo außerdem ansprechend macht, sind die vielen eigenen Services wie z.B Mail, Finanzen, Nachrichten und mehr. Yahoo ist ein Allround-Service, der einem deutlich mehr liefert, als nur Suchergebnisse. Vor allem die Startseite von Yahoo ist sehr gut durchdacht! Man bekommt direkt relevante Nachrichten angezeigt, genau wie das Wetter an jenem Ort, an welchem man sich gerade befindet. Man kann dann die Nachrichten auch direkt, nach Themen wie Sport, Reisen, Finanzen und mehr, filtern. Der tägliche Blick auf die Yahoo Startseite hält einen immer auf dem Laufenden und man verpasst nie das aktuelle Tagesgeschehen.

 

Fazit: Wer nicht nur nach einer guten Suchmaschine sucht, sondern auch an Funktionen wie den aktuellen Nachrichten oder dem Wetter interessiert ist, der ist bei Yahoo genau richtig!

 

Welche Suchmaschine ist die Beste?

Wer nach einer Suchmaschine sucht, welche die besten und relevantesten Ergebnisse anzeigt, die auch noch auf einen abgestimmt sind, der sollte Google nutzen. Nicht ohne Grund, hat sich Google über die Jahre etabliert und ist mit Abstand die größte und bekannteste Suchmaschine.

 

Wer nach weiteren Funktionen sucht, sollte verschiedene Suchmaschinen ausprobieren. Neben Google, sind über die Jahre, eine große Menge an wirklich guten Suchmaschinen entstanden, die es auf jeden Fall Wert sind, mal ausprobiert zu werden!